Seiten durchsuchen

Leatt DBX 4.0 Helm gewinnt den Design & Innovation Award 2019

Leatt DBX 4.0 Helm gewinnt den Design & Innovation Award 2019

CAPE TOWN, Südafrika (10. Januar 2019) - Die Erfinder des Leatt-Brace® stellten Ende letzten Jahres ihren neuen DBX 4.0 Helm vor, der bereits bei den Interbike Innovation Awards 2018 mit dem Sieg in der Kategorie "Mountainbike Product Innovation" ausgezeichnet wurde.
Zusätzlich erhielt nun der Leatt DBX 4.0 Helm den bekannten Design & Innovation Award 2019.
Diese prestigeträchtige Auszeichnung wird von einer Jury aus Experten der Fahrradbranche in Anerkennung der besten Fahrräder und Fahrradprodukte vergeben.






Der Leatt DBX 4.0 ist ein Vollvisierhelm, der nicht nur im Downhillen eingesetzt werden kann. Dafür sorgen das extrem geringe Gewicht und die 22 üppigen Belüftungsöffnungen, die ein sehr angenehmes Tragegefühl erzeugen.
Dank der rundum komfortablen Polsterung sitzt der Helm exzellent auf dem Kopf. Obendrein verhindert die Polsterung das Verrutschen des Helmes effektiv und trägt zum subjektiven, sehr hohen Sicherheitsbefinden bei.







Aber der Leatt DBX 4.0 ist nicht nur subjektiv sicher, sondern kann schwere Schläge dank des Leatt 360° Turbine-Systems und der Dual-Density-Konstruktion hervorragend dämpfen. Dabei erfüllt er ASTM-Standards und ist als Downhill-Helm freigegeben. Der Fidlock-Magnetverschluss am Kinnriemen erleichtert die Handhabung auf dem Trail ungemein. Durch den abnehmbaren Mesh-Einsatz des Kinnbügels lässt sich der Helm zusätzlich an die Witterungsbedingungen und die Disziplin anpassen. Der Leatt DBX 4.0 schafft den Spagat zwischen Trail- und Downhill-Helm und ist deshalb der perfekte Helm für alle, die mehr Sicherheit wollen, ohne zu grosse Abstriche beim Komfort zu machen.

Der DBX 4.0 Helm ist in den Farben black, ink, ruby und steel erhältlich.







» Link zum DBX 4.0 Helm

Back to top